post-title Ein Sandarium entsteht – neue Wohnungen für Hummeln

Ein Sandarium entsteht – neue Wohnungen für Hummeln

Ein Sandarium entsteht – neue Wohnungen für Hummeln

Ein Sandarium entsteht – neue Wohnungen für Hummeln

Im Rahmen des 17. Hanauer Freiwilligentags konnten wir den Bau eines Sandariums für die Hummeln des Lindenau-Parks in Großauheim umsetzen und haben begonnen in einer Gabione weitere Behausungen für Wildbienen zu bauen.

Wie jedes Jahr haben wir uns sehr gefreut, beim Freiwilligentag mitzumachen, denn wir sehen es als Möglichkeit, dass Menschen, die uns bisher noch nicht kennen, mal einen Tag “reinschnuppern”.

Da wir so unterschiedliche Gruppen und Aktionen haben, war unsere Idee diese miteinander zu verbinden, für einen guten Überblick in unseren Verein.

An dem Wochenende war in Hanau aber auch wirklich viel los, vom Herbstmarkt auf dem Freiheitsplatz bis zum Rochusmarkt in Großauheim um nur 2 der Attraktionen zu nennen …

Wir hatten zwar großen Zuspruch vorab von den kooperierenden Einrichtungen und Interessierten, aber bis zum Mitmachen kam es dann nicht.

Deswegen haben wir Teile der Aktion abgesagt.

Nämlich die gemeinsame Busfahrt mit dem Checker-Team zum Lindenau-Park, bei der wir prüfen wollten, ob alle Teilnehmenden, mit oder ohne Kinderwagen, Rollstuhl oder Blindenstock, problemlos die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen könnten. Und auch das Pollerstreichen im Park fand nicht statt.

Uns ist es nicht leichtgefallen, die Aktion zu verkleinern, aber es war die richtige Entscheidung.

Mit dem Hummel-Team und den Engagierten des Tages, konnte der Bau des Sandariums und des Insektenhotels super gut umgesetzt werden.

Auch dank der unkomplizierten Unterstützung von

der wetterauischen Gesellschaft, mit deren Hilfe wir die Sandsteine für die Umrandung erhalten haben. Vielen Dank auch Dr. Günter Seidenschwann, dass er dafür mit seinem Hänger tatkräftig dabei war.

und HIS Grünflächen, die bereits am Tag zuvor schon den ungewaschenen Sand für das Sandarium angeliefert haben.

Als nächstes werden wir das Anlegen der Benjeshecken in Angriff nehmen. Sie entstehen im Oktober gemeinsam mit Schülern der Klasse 6c der Lindenauschule.

Das Hummel-Projekt möchte den Hummeln im Lindenau-Park mehr Nahrungsquellen bieten, vor allem im Frühjahr und Spätsommer.
Deshalb planen wir bestehende Angebote zu erweitern und neue Winterquartiere zu schaffen. Das geht nur gemeinsam!

Wenn ihr Lust habt, euch mit euren Talenten beim Projekt einzubringen, könnt ihr uns unter der E-Mail hummel@menschen-in-hanau.eu erreichen.
Neuigkeiten erhaltet ihr auf dieser Website oder auf Instagram @menscheninHanau

Dass sich im Lindenau-Park vor allem tote Hummeln unter den Linden-Bäumen finden lassen, hat viele Ursachen.:

  • Sie besitzen keine Tanz-Sprache wie die Bienen um sich gegenseitig über Nahrungsquellen zu informieren;
  • sie haben kein Zeitgedächtnis, dass es ihnen ermöglichen würde Nektarquellen zu bestimmten Tageszeiten anzufliegen und
  • vor allem legen sie keine Nahrungsvorräte an.

Selbst mit vollen Magen können sie aufgrund ihres schnelleren Stoffwechsels nur 40 Minuten lang fliegen, bevor sie verhungern.
Ausgerechnet der Spätsommer ist eine kritische Zeit für die Hummelvölker: hier geht es um die Ernährung der Jungköniginnen. Diese sind im nächsten Frühjahr für die Bildung neuer Hummel Völker verantwortlich.

Eine Lösung dafür ist es, Frühblüher für den Frühling und nektarreiche Trachtpflanzen, die vor allem im Spätsommer blühen, in der Nähe der Linden zu pflanzen.

Haben wir Dein Interesse geweckt?, dann meld’ Dich einfach bei uns, um im Projekt mitzuarbeiten.

5 1 Abstimmen
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Kommende Veranstaltungen - barrierefrei und inklusiv

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen