post-title Mehr als Theater – Interaktiver Workshop

Mehr als Theater – Interaktiver Workshop

Mehr als Theater – Interaktiver Workshop

Szene aus dem interaktiven Theaterworkshop. 6 Personen stehen zusammen für ein Selfie.

6 Menschen auf der Bühne im Kulturforum Hanau. Die Vorhänge sind zugezogen, die Lichter heruntergedreht. So startete der erste Workshop in unserer neuen Reihe Was TUN, in Kooperation mit der Theatergruppe Meschugge aus Offenbach.

Was haben wir gemacht?

Interaktiver Theater-Workshop zu Antisemitismus und Rassismus im Alltag

Die Szenen, die auf der Bühne gezeigt wurden, waren aus dem Alltag gegriffen. Rassistische Vorurteile im Krankenhaus, antisemitische Aussagen im Freundeskreis, Unverständnis aufgrund von religiösen Essgewohnheiten sind nur einige Beispiele, die nachgestellt wurden. Jede Szene bot für die Teilnehmenden die Möglichkeit einzugreifen und zu überlegen, wie es in der Szene weitergehen soll. An geeigneten Stellen wurde die Situation dafür ‚eingefroren‘. Die Teilnehmenden diskutierten die verschiedenen Vorschläge und die Gruppe integrierten sie anschließend in die Szene, um zu schauen, wie es weitergehen könnte. Wenn es schlecht lief, konnte die Situation eskalieren – wie im wahren Leben auch.

Die verschiedenen Möglichkeiten zu sehen, wie sich Alltags-Situationen entwickeln können, je nachdem wie ich als Beteiligte oder Beobachtende reagiere, war für alle Teilnehmenden eine spannende und bereichernde Erfahrung. Im Anschluss an die vorbereiteten Szenen gab es die Möglichkeit, mit den Darstellenden ins Gespräch zu kommen.

Szene aus dem interaktiven Theaterworkshop. 3 Personen stellen eine Szene mit Alltagsrassismus dar.

Warum ist das wichtig?

Mit der neuen Reihe war es uns wichtig, aus der passiven Rolle herauszutreten. Oft sind wir im Alltag überfordert, wenn wir Diskriminierung erleben oder beobachten. Genauso kann es vorkommen, dass wir rassistisches Verhalten nicht als solches wahrnehmen, weil wir noch nicht dafür sensibilisiert sind. Mit Meschugge haben wir einen Anfang gemacht, um zum einen Alltagsrassismus sichtbar zu machen und zum anderen Handlungsoptionen aufzuzeigen, auf die wir zurückgreifen können.

Weiterführende links

https://meschugge-offenbach.de/

Nächste Termine in der Reihe

13.08.2022

Lyrik gegen Rechts, 14 bis 17 Uhr, Kulturforum Hanau

Szene aus dem interaktiven Theaterworkshop. 6 Personen stehen in einer Reihe und hören einer Erzählerin zu. Sie blicken alle nach vorne.

 

Der Theater-Workshop wurde gefördert im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben.

0 0 Stimmen
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Kommende Veranstaltungen - barrierefrei und inklusiv

Lädt…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen